Android-Rundschau KW 44/2018 mit To-Do, SwiftKey, Edge und Outlook

In der vergangenen Woche hat sich wieder so Einiges getan bei den Microsoft-Apps für Android, insgesamt fünf Apps haben interessante Updates mit neuen Funktionen erhalten, wenn auch zum Teil vorerst in den Beta-Versionen.

Es gibt außerdem eine Neuerung in der Rundschau – oder besser gesagt einen Wegfall: Die Wartungsupdates ohne neuen Funktionen werden nun nicht mehr aufgelistet. Ich fand es lange Zeit richtig, diese aus rein informativen Gründen aufzuzählen, weil sehr viele Leser von Windows Phone zu Android gewechselt sind und gar nicht wussten , welche Apps es überhaupt von Microsoft gibt, da sollte das einfach eine Hilfestellung sein. Eine komplette Übersicht aller Microsoft-Angebote für Android liefert die App „Begleiter für ihr Smartphone“, die quasi Pflichtausstattung ist, wenn man ein Android-Smartphone benutzt und sich für die Produkte von Microsoft interessiert. Ein Hinweis auf diese App wird ab nächster Woche daher das obligatorische Schlusswort am Ende der Rundschau sein, denn es schauen ja immer wieder Neueinsteiger rein.

Nun aber zu den Updates von dieser Woche:

Microsoft To-Do

Die aktuelle Version enthält ein paar optische Verbesserungen am „Dark Mode“, dieser steht nun außerdem auch für das Widget zur Verfügung.

Microsoft To-Do: Liste, Aufgabe und Erinnerung
Microsoft To-Do: Liste, Aufgabe und Erinnerung

 

SwiftKey (Beta)

In der Beta-Version von SwiftKey für Android wurde die Toolbar um ein Suchfeld erweitert, mit dem man direkt in Bing suchen kann, ohne die App wechseln zu müssen. Die Suche bzw. die Ergebnisseite legt sich wie ein Layer über die aktive App. Praktisch: Man kann direkt einen Screenshot erstellen und diesen dann via SwiftKey in der App versenden, die man gerade nutzt. Pfiffige Idee, um die Nutzung von Bing ein wenig zu pushen.

SwiftKey für Android mit Bing-Suche

SwiftKey Beta
SwiftKey Beta

 

Microsoft Edge (Beta)

Die neue Beta-Version gibt einen Ausblick auf neue Funktionen, die in Kürze allen Nutzern zur Verfügung stehen. Legt man den Finger auf das Tab-Symbol in der Status-Leiste und wartet einen Moment, erscheint nun ein Kontext-Menü mit verschiedenen Optionen zum Öffnen und Schließen von Tabs (siehe unten, linkes Bild).

Außerdem wurde die Lesezeichen-Verwaltung verbessert, die Reihenfolge der Favoriten kann nun verändert werden, und man kann neue Ordner anlegen. Das gestaltet sich in der ersten Umsetzung allerdings noch etwas umständlich, die Funktion ist gut versteckt. Um einen neuen Ordner anlegen zu können, muss man einen bereits existierenden bearbeiten, im zweiten Bearbeitungsschritt taucht dann der Punkt „+ Neu“ auf. Ich vermute, die Implementierung ist da einfach noch nicht vollständig.

Microsoft Edge für Android

Microsoft Edge
Microsoft Edge

Microsoft Outlook

Die „echte Neuerung“ im Update von dieser Woche ist eine Verbesserung der Suche, die nun automatisch Vorschläge macht, was bei der Suche nach Mails, Kontakten oder Dateien der bestmögliche Treffer ist.

Wir müssen aber noch eine Neuerung ansprechen, die für einige Nutzer zwar schon wieder ein paar Wochen alt ist, andererseits aber nach wie vor noch nicht in der Breite ausgerollt wurde: Die von vielen Nutzern oft und vehement geforderte Monatsansicht im Kalender:

Monatsansicht im Kalender von Outlook für Android

Wie gesagt, für Einige ist sie schon wieder Routine, andere Nutzer müssen noch ein wenig warten (und nein, mein Kalender sieht leider nicht so gut aus wie auf dem Screenshot).

Microsoft Outlook
Microsoft Outlook

 

Mixer

Microsoft hat in dieser Woche das „Season 2“ Update für Mixer mit vielen neuen Funktionen angekündigt – siehe hier. Die Android-App wurde dementsprechend auf den neuesten Stand gebracht und um neue Features wie Gif und Sticker im Chat erweitert, außerdem wird auch die neue virtuelle Währung Sparks unterstützt.

Mixer – Interactive Streaming
Mixer – Interactive Streaming

Leave a Reply