Antivirus-Charts für Windows 10: Alte Bekannte an der Spitze

In den Monaten September und Oktober hat AV-Test wieder zahlreiche Antivirus-Programme für Windows 10 unter die Lupe genommen und daraus eine aktuelle Rangliste sowohl für Privatnutzer als auch für Unternehmen erstellt.

Gegenüber der letzten Erhebung vom August 2018 hat sich nicht sehr viel getan, und das ist überaus erfreulich, denn es bedeutet, dass alle getesteten Programme einen soliden Schutz bieten. Gleichwohl fallen die Ergebnisse einen Hauch schlechter aus. Im August erkannten elf Testkandidaten 100 Prozent aller Schädlinge, jetzt sind es nur sieben. Um das aber gleich wieder zu relativieren: Mit Ausnahme von Malwarebytes kamen alle getesteten Programme auf eine Erkennungsrate von durchschnittlich 99,x Prozent.

Wir schauen bei der Gelegenheit immer ganz besonders auf den in Windows 10 integrierten Defender, auch dieser zeigte minimale Schwächen und erkannte „nur“ 99,3 Prozent der 0-Day-Schädlinge, was bei den strengen Testkriterien dazu führt, dass nur 5,5 von 6 möglichen Punkten erzielt werden. Die größte Schwäche des Defender in diesem Test ist eine altbekannte: Im Vergleich zu anderen Lösungen bremst der Defender Programm-Installationen stärker aus und bekommt daher auch bei der Performance einen halben Punkt abgezogen.

Die Traumnote von 18 Punkten erreichen bei den Programmen für Privatkunden in diesem Test Avira, Bitdefender, Bullguard, Kaspersky, Microworld und Symantec.

Nachfolgend wie immer die Grafiken, aus denen ihr euch euren Favoriten aussuchen könnt. Alle Ergebnisse zum Nachlesen gibt es auf der Homepage von AV-Test, von der Übersicht aus könnt ihr dann auch die Detailergebnisse zu jedem getesteten Programm abrufen.

Antivirus-Programme für Windows 10 im Vergleich - Privatanwender Antivirus-Programme für Windows 10 im Vergleich - Unternehmen

 

 

Leave a Reply