Bildungsmarkt: Microsoft wächst, Google auch – Chromebooks kommen in Europa an

Die Marktforscher von Futuresource haben ihren Bericht für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt. Derartige Statistiken werden von den Herstellern ja gerne verwendet, um sie ganz in ihrem Sinne zu interpretieren – dafür eignet sich die aktuelle Erhebung ganz besonders gut.

Microsoft kann für sich jede Menge positive Entwicklungen verbuchen: Der Anteil von Windows im US-Bildungsmarkt ist nach jahrelangem Sinkflug erstmals wieder gestiegen, hauptverantwortlich dafür sind die günstigen Geräte, die man zusammen mit den OEMs zu Preisen ab 189 Dollar anbietet. Der Absatz mit Windows-Geräten unterhalb 300 Dollar ist im Vergleich zum Vorjahr um 75 Prozent gestiegen, seinen Marktanteil konnte Windows in diesem Segment um 11 Prozent steigern.

Klingt alles fantastisch, und es ist ja auch eine unbestreitbar positive Entwicklung. Im Gesamt-Kontext betrachtet bedeutet das aber lediglich einen Marktanteil von 20,4 Prozent (+0,4). Unangefochtener Platzhirsch ist Google mit den Chromebooks, deren Wachstum sogar noch höher ausfiel (siehe unten). Sowohl Google als auch Microsoft haben sich die Anteile nämlich im Wesentlichen von Apple zurück geholt. Das neue, günstige iPad dürfte in der Statistik des ersten Halbjahres noch keine allzu große Rolle spielen, insofern wird es sehr spannend zu beobachten, wie das im zweiten Halbjahr weiter geht.

Während Microsoft in den USA also vorerst abgeschlagener Außenseiter bleibt, hat man im Rest der Welt noch eine sehr solide Position. Der Anteil von Windows liegt hier bei 62,2 Prozent (+0,5). Aber auch international liegen die Chromebooks mit 9,2 Prozent nun deutlich über der Wahrnehmungsgrenze und haben das iPad vom zweiten Platz verdrängt. In den nordeuropäischen Ländern erleben die Google-Notebooks bereits einen Boom, in Deutschland sind sie nach wie vor quasi nicht existent. Das spricht allerdings weniger für Windows, sondern eher gegen unser Bildungssystem und dessen mangelnde Digitalisierung.

Der K12-Markt im ersten Halbjahr 2018

Leave a Reply